Mehr Ersatzparkplätze für Fahrräder am Ring einrichten

Medieninformation (05.03.2015)

 

Die Händlergemeinschaft z'Friburg in der Stadt äußert sich zum Thema Fahrradstellplätze in der Innenstadt: Fahrradparkplätze entlang des Rings einrichten!

 

Freiburg. Nachdem die Stadt in der vergangenen Woche die zahlreichen anstehenden Baustellen in den Medien vorstellte, wurde nochmals deutlich, dass für Fahrradfahrer kein ausreichender Abstellplatz vorhanden sein wird.

 

So müssten die 300 Fahrradabstellplätze am jetzigen Platz der alten Synagoge weichen. Dass dort während der Bauarbeiten kein Platz ist, sei natürlich verständlich, äußert sich Stefan Max Huber, der Vorsitzende der Händlergemeinschaft. „Aber auch während der Bauzeit müssen die Fahrräder in der Innenstadt unterkommen.“

 

„Es ist dringend notwendig schon jetzt einen ausreichenden Ersatz für die Fahrradständer an der Universität zu schaffen, am besten in Sichtweite“, so Huber weiter.

uber weiterDa sicherlich viele Kunden und Besucher der Innenstadt aufgrund der Baustellen vom Auto aufs Rad umsteigen würden, müssten schnellstens weitere Standorte eingerichtet werden.

Huber schlägt daher Flächen zwischen C&A und Rotteckring, in der Bertoldstraße oder im Innenhof der Universität vor. Auch die Grünfläche am Fahnenbergplatz sowie hinter der Unterlindengarage/Bakola sollte kein Tabuthema sein. Immerhin wird die Fläche um den Brunnen herum zurzeit nur sehr wenig genutzt.

 

Auch im Rahmen der aktuellen Diskussion über die Verschönerung der Stadt sollte bedacht werden, dass ordentlich aufgereihte Drahtesel ein ansprechenderes Stadtbild abgeben würden, als wild abgestellte.

 

Außerdem ergänzt Stefan Max Huber, „sollte man noch einmal die Gestaltung des Platzes der Alten Synagoge überdenken und dort mehr als nur 140 Fahrradabstellplätze einrichten, wenn denn heute schon bekannt ist, dass es zu wenige Abstellplätze gibt.“

 

Hintergrund z´Friburg in der Stadt

Die Aktionsgemeinschaft vertritt als eingetragener Verein seit 1953 die Interessen von aktuell mehr als 100 Geschäften in der Freiburger Innenstadt. Die Aktionsgemeinschaft setzt sich mit Aktionen, in der Öffentlichkeit und auf politischer Ebene für eine attraktive Innenstadt ein.

Mehr auf www.zfriburginderstadt.de

Nachrichten:

Neugestaltung Friedrichring und Nördl. Kaiser-Joseph-Straße

alle Informationen der Stadt (Projekt Rotteckring)

Netzwerk Südbaden berichtet: Lust und Leid in Südbadens Einzelhandel

Information Baustelle Rotteckring
Flyer_Neubau_Rotteckring_web.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter

+49 761 555818

(Bürozeiten Dienstags und Donnerstags 8 bis 13 Uhr)

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© z'Friburg in der Stadt e. V. ‒ Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe Freiburg Innenstadt